HGM Eröffnung Erster Weltkrieg ab 29. JuniStrategie und Sicherheit 2014Vehling VerlagHeeresgeschichtliches MuseumVerein Alt-NeustadtStrategischer Führungslehrgang
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 >>

Archiv

sicherheitspolitik

Bgdr DDr. Harald Pöcher

WikiLeaks

Ein Terror der neuen Art oder bloß Information der besonderen Art

Ein Drehbuchautor für einen neuen James Bond-Film könnte die Geschichte nicht besser schreiben, als sie zurzeit allgegenwärtig in der Realität abläuft. Ein von nahezu allen Medien hochstilisierter Bösewicht verbreitet via Internet kompromittierende Sachverhalte, die alle wichtigen Persönlichkeiten des Weltgeschehens umfassen. Bloßgestellt werden damit nicht nur die einzelnen handelnden Personen, sondern es wird dadurch den einfachen Bürgern in aller Welt vor Augen geführt, wie sie durch die Machenschaften der Mächtigen hinters Licht geführt und für dumm verkauft werden.   mehr

Weltgeschehen im Brennpunkt

Spectator

Naher Osten - Neuer Krieg statt Friedensgesprächen?

Israel lässt wegen der Nichtverlängerung eines Bau-Moratoriums die Friedensgespräche in Washington platzen. Was steckt dahinter? Ein Friede ist nicht in Sicht, eher ein neuer Krieg.  mehr

miliz/technik

Obst iR Kurt Gärtner

Neuer Sprengstoffschnüffler PTR-MS

Europa fürchtet Terroranschläge. Paketbomben, wie sie in jüngster Zeit auftauchten, könnten mit einer neuen Technologie rechtzeitig entdeckt werden. Forscher der Universität Innsbruck haben hierzu den Sprengstoffschnüffler PTR-MS (Protonen-Tausch- Reaktion-Massenspektrometrie) entwickelt. Durch diese Technologie sollen auch winzige Konzentrationen explosiver Stoffe in der Luft festgestellt werden können.    mehr

wehrpolitik

GenLt Mag. Günter Höfler

Jahresrückblick 2010 und Ausblick des Kommandanten der Streitkräfte

Auch im Jahr 2010, im bereits fünften Jahr des Bestehens des Streitkräfteführungskommandos mit Sitz in Graz und Salzburg, waren die Anforderungen, die an unser Kommando und an unsere Streitkräfte gestellt wurden, sehr umfangreich, vielfältig und herausfordernd.   mehr

sicherheitspolitik

Bgdr DDr. Harald Pöcher

Miliz und Wehrsystem

Die Miliz in den europäischen Heeren setzte sich etwa gleichzeitig mit dem Aufkommen der allgemeinen Wehrpflicht ab der Französischen Revolution durch und erlebte erst mit der Abschaffung der Wehrpflicht nach 1990 in vielen europäischen Staaten eine ernsthafte Sinnkrise. Diese Sinnkrise steuert nun auch in Österreich mit der Diskussion um die Abschaffung oder zumindest die Aussetzung der Wehrpflicht einem Höhepunkt zu. Auch als Kenner der österreichischen Mentalität kann man nicht mit Gewissheit voraussagen, welchen Weg die Miliz in Zukunft im Rahmen des Österreichischen Bundesheeres einschlagen wird.   mehr

analyse/rüstung

Obst Karl Heinz Eisler

NATO geht neue Wege

Vollversammlung 2010 in Lissabon

Das Nordatlantische Bündnis wird weltweit mit neuen, teilweise nicht vorhersehbaren Bedrohungen konfrontiert, auf die entsprechend reagiert werden muss, um Sicherheit in den 28 Mitgliedsländern zu gewährleisten. Als erster Schritt wurde ein neues „Strategic Concept“ von hochrangigen Experten erarbeitet, das auf neue und zusätzliche Aktivitäten abgestimmt ist.   mehr

sicherheitspolitik

Bgdr DDr. Harald Pöcher

Wehrpflicht vs. Berufsheer

Im Rahmen einer Serie werden im SOLDAT innerhalb der nächsten Monate spezielle Themen als Beitrag zur Diskussion „Wehrpflicht vs. Berufsheer“ veröffentlicht. Im ersten Beitrag vergleicht der Autor die militärischen Personalstrukturen beider unterschiedlicher Wehrsysteme. Ein besonderes Augenmerk legt der Autor auf die Probleme mit der Personalstruktur bei der Umstellung von Wehrsystemen, die die Streitkräfte unbedingt zu berücksichtigen haben, wollen sie nach der Umstellung weiterhin über effiziente Streitkräftestrukturen in personeller Hinsicht verfügen.   mehr

sicherheitspolitik

Mag. Christian Wagnsonner

Bio-Tötung (2)

Fortsetzung von DER SOLDAT Nr. 23

Von 7. bis 9. September fand in der Hiller-Kaserne in Linz-Ebelsberg ein Seminar zum Thema „Bio- Tötung. Ethische Überlegungen zu biologischer Kriegsführung anlässlich des Internationalen Jahres der Biodiversität“ statt. Veranstaltet wurde das Seminar von der Heeresunteroffiziersakademie (MilKur MMag. Stefan Gugerel) in Kooperation mit dem Institut für Religion und Frieden.  mehr

sicherheitspolitik

Mag. Christian Wagnsonner

Bio-Tötung (1)

Von 7. bis 9. September fand in der Hiller-Kaserne in Linz-Ebelsberg ein Seminar zum Thema „Bio-Tötung. Ethische Überlegungen zu biologischer Kriegsführung anlässlich des Internationalen Jahrs der Biodiversität“ statt. Veranstaltet wurde das Seminar von der Heeresunteroffiziersakademie (MilKur MMag. Stefan Gugerel) in Kooperation mit dem Institut für Religion und Frieden (IRF).  mehr

Besondere Einsätze des Bundesheeres

Rolf M. Urrisk-Obertynski

Das war vor fünf Jahren

Austrian Forces Disaster Relief Unit in Pakistan (AFDRU/PAK)

Am 8. Oktober 2005 kommt es um 8.50 Uhr Ortszeit zu einem Erdbeben in dem von Pakistan verwalteten Teil Kaschmirs. Das Beben der Stärke 7,6 auf der Richterskala verursacht Zerstörungen in Nordpakistan, Afghanistan und Nordindien. Die Behörden befürchten, dass mehr als 40.000 Tote zu beklagen sind. Entlang eines ca. 100 km langen Bruches werden praktisch alle Gebäude zerstört. Viele Dörfer in den Bergen Kaschmirs sind kaum zu erreichen, die Straßen verschüttet oder abgerutscht. Tausende Menschen warten dringend auf Hilfe. Sie laufen Gefahr zu erfrieren, zu verhungern oder durch verseuchtes Wasser zu erkranken. Die offiziellen Opferzahlen werden nach einer Woche auf 73.000 Tote und 70.000 Schwerstverletzte korrigiert. Rd. drei Mio. Menschen sind obdachlos.   mehr

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 >>